100 Tage orofed!

Tusch, Fanfare, Feuerwerk!!! Unglaublich, ich schaffe es tatsächlich schon seit 100 Tagen jeden Tag mindestens einen Film zu belichten. Ein bisschen bin ich stolz auf mich. 
Vielleicht noch mal für die, die es bisher noch nicht mitbekommen haben: Drüben auf http://orofed.cpmalek.de (orofed = one roll of film, every day) findet man die Ergebnisse dieses Projektes, welches grad zu einem großen Teil meine Freizeit bestimmt. Und die Freizeit von Nicole auch.
Jeden Tag eine Rolle Film. In dem Fall einen Rollfilm mit 10 Bildern. Keine Blümchen sondern Menschen. Im schlimmsten Falle Selfies. 😉
Warum das Ganze? Weil man nur durch fotografieren fotografieren lernt. Und weil es Spaß macht. Und die portraitierten sich über die Bilder freuen.  
Am 21.02.2017 habe ich angefangen, am 31.05. waren es demzufolge 100 Tage. Das muss natürlich gefeiert werden. Also haben wir zur großen „orofed“- Party geladen und gefeiert. Unten gibt’s ein paar Bilder. Die Termin für die nächsten Partys sind übrigens 08.09. (200 Tage) und 17.12. (300 Tage). Könnt ihr Euch schon mal in den Kalender schreiben. 😉 
Wer Lust hat mitzumachen, meldet Euch doch mal. Wir sind immer auf der Suche nach Teilnehmern. Kontaktmöglichkeiten gibt’s entweder hier unter Kontakt oder auf der Info- Seite http://orofed.de. Da gibt’s auch „Tourdaten“ (unsere Reisepläne für die nächste Zeit) falls ihr nicht so ganz in der Nähe wohnt. Vielleicht passt es ja irgendwie. Wir würden uns freuen.

An dieser Stelle noch mal ein ganz großes Dankeschön an alle, die sich bisher vor meine Kamera gewagt haben und an alle die das Projekt unterstützen, allen voran meine Nicole, ohne die das alles unmöglich wäre.

Und hier gibt’s paar Bilder von der Party, natürlich stilecht analog aufgenommen (Bilder von Maike, Nicole und mir):